Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt

Es ist sexualisierte Gewalt, wenn eine Person ihre Machtposition für eigene Bedürfnisse nach Macht und sexueller Befriedigung benutzt. Darunter fallen jegliche sexuellen Handlungen, die eine Verletzung des sexuellen Selbstbestimmungsrechtes darstellen und gegen den Willen einer Frau / eines Mädchens erfolgen.

Sollten Sie von sexualisierter Gewalt betroffen sein, nehmen Sie Unterstützung und Hilfe in Anspruch. Versuchen Sie mit ihren Gefühlen und Problemen nicht allein zu bleiben, unabhängig davon, wie lange der Übergriff her ist.

Wir unterstützen Sie,

  • Wege zu finden mit dem Erlebten umzugehen
  • Abstand zu erhalten zum Geschehenen
  • Kontrolle zurück zugewinnen um Ihr Leben wieder selbstbestimmt zu gestalten

Angebote

Für Angehörige und Bezugspersonen

Als Bezugsperson einer von sexualisierter Gewalt betroffenen Frau/Mädchen sind sie vielleicht verunsichert und wissen nicht, wie Sie mit der Situation umgehen sollen. Ihre Reaktion ist jedoch von nicht zu unterschätzender Bedeutung, denn diese bestimmt mit, inwieweit es der betroffenen Frau/Mädchen gelingt, die Gewalterfahrung zu verarbeiten. Ein unvoreingenommenes Zuhören bedeutet für die Betroffene in den meisten Fällen eine psychische Entlastung.

Holen Sie sich selber als Entlastung professionelle Hilfe bei einer Beratungsstelle in ihrer Nähe.


» Weitere Informationen finden Sie auf der Seite "Links"